Suche
  • pamelatrenz

L O S L A S S E N - kann man vieles, NUR nicht das Vertrauen und die Verbindung zu sich Selbst


"Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde, als das Risiko zu blühen"

Anaïs Nin


LOSLASSEN, ein Wort, dass man oft hört - ein Wort, dass vieles aussagt. LOSLASSEN, dieses einfache Wort, ist aber oft unumgänglich in vielen Lebenslagen. Etwa bei der Jobsuche, in einer Partnerschaft/Freundschaft, bei Kinderwunsch, Entspannung/Schlafstörungen - um nur einige wenige hier zu nennen.

Wie oft befinden wir uns in einem Hamsterrad und es fällt uns schwer auszusteigen. Los zu lassen.

Wir drehen uns im Kreis und nichts gelingt, wir fühlen uns ausgelaugt, überfordert, gereizt. Situationen scheinen hoffnungslos.

Loslassen ist manchmal nicht einfach, schafft allerdings immer Raum für Neues und in Folge persönliches Wachstum, Vertrauen in sich Selbst und Stärke.

Wir alle kennen diese eine Freundschaft, Partnerschaft die wir aus Respekt aufrechterhalten. Die sogenannten Energievampire, die wir immer und immer wieder aus Höflichkeit anhören, wo wir uns danach aber total ausgelaugt fühlen. Wir uns nicht gut fühlen. Warum tut man sich das an? Sind es Erwartungshaltungen?

Wie oft kommt es vor, dass wir an den Arbeitsplatz gehen und uns denken "ich mag nicht mehr - ich kann nicht mehr" ABER die Verantwortung, Pflichtbewusstsein, das Geld - "ich bin froh, dass ich eine Arbeit habe",....

Es melden sich oft unsere Glaubenssätze, alte Muster, Stereotypen die wir meist in der Kindheit gelernt haben und immer wieder an ihnen festhalten, die allerdings tief und manchmal sehr schmerzlich in uns verwurzelt sind.

"ich muss", "ich darf nicht", "sei höflich", "sei brav", "sei ein tüchtiger Mann", "sei eine brave Frau".... es gibt so viele Glaubenssätze, die sich aber negativ bei uns auswirken können. Psychisch und physisch.


Was bewirkt es in dir? Oft reicht es, an seinen Gewohnheiten, Gedankenmustern zu arbeiten und loszulassen. NEIN zu sagen und JA zu meinem Wohlbefinden - JA zu mir sagen.

Loslassen? Kannst du LOSLASSEN? Was möchtest du LOSLASSEN?

Wir alle haben verschiedenste Themen, die wir mit uns tragen, die uns auf den ersten Blick gar nicht so bewusst sind. Erst wenn wir in uns reinfühlen, in uns reinspüren. Ehrlich in uns reinhören. Dann ist oft der entscheidende Punkt - LOS zu LASSEN.


Reflektiere, geh in dich.

WAS bedeutet für dich LOSLASSEN?

Was oder wen würdest du gerne loslassen?

WELCHE Glaubenssätze, Muster etc behindern dich beim LOSLASSEN und in Folge beim WACHSEN?

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen